Sie sind hier: Startseite » » Qualifizierung im Bereich Stahlbrandschutz erneut erfolgt

Qualifizierung im Bereich Stahlbrandschutz erneut erfolgt

21.09.2023 1051 Aktuelles ()
Qualifizierung im Bereich Stahlbrandschutz erneut erfolgt

Weiterbildung ist für uns ein stetiger Begleiter und gerne vertiefen wir unser Wissen, um für unsere Kunden immer die beste Lösung entwickeln zu können. Jüngst haben wir unsere Fachkunde im Stahlbrandschutz wieder aufgefrischt.

HENSOTHERM ist ein System von Brandschutzbeschichtungen und Lösungen, die in der Bauindustrie zur Steigerung der Gebäudesicherheit eingesetzt werden. Dies umfasst Brandschutzbeschichtungen für verschiedene Baustoffe wie Stahl, Holz, Beton und andere Materialien.

Stahlträger verlieren bei einer Erhitzung ab ca. 500 °C ihre Stabilität und Tragfähigkeit. Ein Gebäude mit statisch wichtigen Elementen aus Stahlstützen und -trägern würde folglich zusammenstürzen. Unisolierte Stahlprofile erreichen diese Temperatur im Brandfall, je nach Brandlast, schon nach 5 bis 10 Minuten. Mit einer geprüften und zugelassenen Brandschutzbeschichtung können Stahlbauteile dagegen einem Brand deutlich länger standhalten.

Somit verzögern die dämmschichtbildenden Brandschutzbeschichtungen die Entzündbarkeit und die Feuerausbreitung. Bei hohen Temperaturen reagiert diese Spezialbeschichtung und es bildet sich eine mikroporöse, hitzeabweisende, dichte Schaumschicht, mit der die darunter liegenden Bauteile für eine gewisse Zeitspanne gegen weitere Aufheizung geschützt werden. Dadurch bleibt die tragende Funktion der Materialien länger erhalten. Das trägt zur Rettung von Menschen und Sachgütern sowie zur Brandbekämpfung bei.

Unser Geschäftsführer Stefan Geißler informiert Sie gerne persönlich über die Möglichkeiten und Einsatzgebiete dieser Produkte.

Tags


 
nach oben