Kontaktieren Sie uns:
Sie sind hier: Startseite » » Was tun bei Algen an der Fassade?

Was tun bei Algen an der Fassade?

15.04.2021 335 Fassade ()
Was tun bei Algen an der Fassade?

Die Fassade ist das Aushängeschild Ihres Bauwerks. Neben der optischen Gestaltungsfunktion, hat Ihre Fassade aber auch wichtige bautechnische Aufgaben und muss die Bausubstanz gegen Frost, Hitze, Wind und Regen schützen. Daher braucht Ihre Fassade auch Pflege!

Ein Indiz für eine Pflegemaßnahme ist unter anderem Algenbildung. Algen auf der Fassade empfindet man als störend, obwohl sie nicht gesundheitsgefährdend sind. Sie sind eigentlich ein Anzeichen für saubere Luft. Mit der Verringerung der Industrieabgase hat sich somit der Lebensraum der Algen auch auf die Fassaden verlagert. Bevorzugt wachsen sie auf Flächen, die öfter feucht sind und langsam abtrocknen. Vorwiegend sind es Fassaden auf denen ein Wärmedämmverbundsystem montiert wurde, wo sich bei bestimmten Temperaturkonstellationen oft Taufeuchte (vergleichbar mit beschlagener Windschutzscheibe am Auto) bildet.

Im Rahmen einer Fassadenrenovierung/-reinigung wird der Algenbefall durch Hochdruckreinigung an den Fassadenflächen entfernt und anschließend folgt eine Desinfektion. Nachfolgend empfehlen sich spezielle Beschichtungsstoffe, die einen vorbeugenden Schutz gegen Algen bewirken.

Möchten auch Sie sich von den Algen auf Ihrer Fassade verabschieden? Dann sprechen Sie uns an, wir prüfen Ihre Fassade und beraten Sie, welches System Ihre Fassade langfristig vor Algenbildung schützt.

PS: Mit unserer Checkliste können Sie auch selbst schon einen ersten Check-up vornehmen. Hier gelangen Sie zum Dokument.

Tags


nach oben